Gemeinsam für eine nachhaltige Region Kellinghusen!

Das Amt Kellinghusen startet nach einstimmigem Votum im Amtsausschuss in das Projekt „Global Nachhaltige Kommune“.

In diesem Projekt beschäftigen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Politik, aus den Vereinen/Verbänden sowie regionalen Institutionen/ Einrichtungen und aus der breiten Gesellschaft mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, die in der HIER zu findenden Präsentation näher dargestellt werden.

Einen Anstoß dazu hat die Stadt Kellinghusen mit ihrer Beschlussfassung gegeben, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit näher zu befassen und in das Projekt einzusteigen. Schnell wuchs im Amt Kellinghusen der Gedanke, dieses Thema regional in den Blick zu nehmen. Mit Unterstützung der Servicestelle Kommune in einer Welt (SKEW) sollen die Inhalte der 17 Nachhaltigkeitsziele näher betrachtet werden und prioritäre Ziele in Workshop-Reihen mit Teilnehmer*innen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen bearbeitet werden.

Unser Denken im Themenbezug soll global, regional, aber vor allem konkret werden, um unsere Region nachhaltiger zu gestalten. Ziel ist eine Umsetzung von Ideen in kleinen Schritten, um Ergebnisse der Workshops sichtbar werden zu lassen.

Wir laden Sie herzlich ein, dieses Projekt mit Ihren Ideen zu begleiten und sich in den Workshops einzubringen.

In einer Auftaktveranstaltung am 13.11.2021, zu der ich Sie herzlich einlade, erhalten Sie vielfältige Informationen zu diesem umfangreichen Projekt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter folgendem Kontakt an:
E-Mail: Andre.schwochert@amt-kellinghusen.de oder 
Telefon: 04822-39 123

Ich würde mich freuen, Ihr Interesse geweckt zu haben!

Ihr
Clemens Preine
Amtsvorsteher
 

Auftaktveranstaltung am 13.11.2021

Mehr lesen

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.