Gewerbeflächenentwicklung Hohenlockstedt

In der Sitzung vom 12.10.2017 hat die Gemeindevertretung Hohenlockstedts beschlossen, ein Gewerbeflächenentwicklungskonzept aufzustellen, um vorhandene Gewerbeflächen zu überprüfen und neue Flächen aufzuzeigen. Hierbei sollten auch Flächen der Nachbargemeinden Winseldorf und Lohbarbek mitbetrachtet werden. Eine entsprechende Einverständniserklärung dieser beiden Gemeinden wurde abgegeben.

Die Leistung wurde ausgeschrieben. Ende September 2018 hat die Gemeindevertretung beschlossen, die Fa. Georg Consulting mit der Erarbeitung eines Gewerbeflächenentwicklungskonzepts zu beauftragen. 

Nach einer ersten Vorstellung des Sachstandes im Januar 2019 wurde angeregt, die Potenzialflächen für die Gewerbeentwicklung als sogenannte Suchräume im Bau- und Umweltausschuss vorzustellen und darüber abstimmen zu lassen, um sodann zwei Suchräume näher in der Ausarbeitung des Gewerbeflächenentwicklungskonzepts betrachten zu lassen. Dieser Anregung wurde in der Sitzung am 28.03.2019 gefolgt.

Nach Vorlage und Prüfung der Entwurfsfassung des Gewerbeflächenentwicklungskonzepts hat die Gemeindevertretung den Entwurf am 26.06.2019 beschlossen.

Der Endbericht ist unter dem nachfolgenden Link einsehbar:

Gewerbeflächenentwicklungskonzept Hohenlockstedt

 

Das Projekt wurde durch das Landesprogramm ländlicher Raum (LPLR) Schleswig-Holstein 2014 bis 2020 im Rahmen der Maßnahme Code-Nr. 19.2 „Durchführung von Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung“ gem. Artikel 35 Abs. 1, Buchstabe b der Verordnung (EU) Nr. 1303/2013 gefördert.
 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.