L 100: Sanierung in Horst knappe Woche früher fertig

  • Aktuelles
  • Allgemein

Sehr gute Nachrichten: Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV:SH) teilt mit, dass die Landesstraße 100 in Horst bereits morgen (10. Juni) – und damit eine knappe Woche vor der Planung – frei gegeben wird.

Ursprünglich waren die Bauarbeiten bis Mitte Juni angesetzt. „Das Gute“, so freut sich LBV.SH-Geschäftsbereichsleiter Christoph Köster: „das Bauwetter spielte bestens mit und auch die Baufirma gab Vollgas, so dass wir die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Horst um fast eine ganze Woche verkürzen konnten.“ 

Im Laufe des Tages werden nun die letzten Baken eingesammelt, bevor der Verkehr auf der L 100 wieder frei rollt. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen knapp 800.000 Euro und werden vom Land Schleswig-Holstein getragen. Seit 30. März 2020 wurde die beschädigte Landesstraße zwischen Kreuzung Schlottbohm/ Horster Viereck bis zum nördlichen gelben Ortsausgangschild Richtung Steinburg erneuert. Zusätzlich wurde der Radweg vom Langenkamp bis zum Hermann-Löns-Weg und zwischen Lüningshofer Weg bis zum nördlichen Ortsende saniert. 

Rückblick: das wurde in Horst saniert

Die Asphaltbefestigung der Fahrbahn wurde bis zu einer Tiefe von sieben Zentimeter abgefräst und anschließend in zwei Schichten mit einer Gesamtasphaltstärke von sie-ben Zentimetern wieder neu eingebaut. Der asphaltierte Radweg wurde vollständig erneuert, hierfür wurde der Asphalt komplett aufgenommen und in zwei Schichten wieder neu aufgebaut.

Die Erneuerung der Landesstraße 100 startete mit der Erneuerung der Fahrbahn zwi-schen der Kreuzung Bahnhofstraße und dem nördlichen gelben Ortsausgangschild Richtung Steinburg. Parallel dazu wurde der Radweg von der Einmündung Lüningshofer Weg bis zum Ortsende von Horst saniert. In der zweiten Bauphase wurde die Fahrbahn einschließlich Kreuzung Bahnhofstraße bis zum Hermann-Löns-Weg erneuert. Im dritten Bauabschnitt wurde die Fahrbahndecke saniert und der Vollausbau der Fahrbahn zwischen Hermann-Löns-Weg und Kreuzung Horster Viereck/Schlottbohm vorgenommen. Parallel dazu wurde der Radweg von der Einmündung Herrmann-Löns-Weg bis Einmündung Langenkamp saniert.

 

Verantwortlich für diesen Pressetext: Dagmar Barkmann | Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein | Mercatorstr. 9 | 24106 Kiel | 0431 383-2209 | presse@lbv-sh.landsh.de | Medien-Informationen unter: www.lbv-sh.de

Weitere Nachrichten