Sprungziele

Stellenausschreibung des Amtes Kellinghusen –Mitarbeiter/innen für den Kommunalen Ordnungsdienst (m/w/d)

  • Stellenangebote
  • Amt

Das Amt Kellinghusen als moderner Dienstleister sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Ordnungs- und Standesamt mindestens zwei Mitarbeiter/innen (m/w/d) für den Kommunalen Ordnungsdienst [KOD] (bis Entgeltgruppe 6 TVöD/VKA, Teilzeit bis zu 19,5 Std./Wo., unbefristet)

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (39 Std./Wo.), welche mit mindestens zwei Teilzeitbeschäftigten (jeweils 19,5 Std/Wo.) besetzt werden soll [Jobsharing].

Eine weitere Teilung dieser Stelle (z.B. vier Teilzeitbeschäftigte mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von jeweils 9,75 Stunden) ist auch denkbar, soweit die
Stelle insgesamt vollumfänglich mit geeigneten Bewerber/innen besetzt werden kann.

Die allgemeinen Aufgaben des Kommunalen Ordnungsdienstes [KOD] sind die tägliche Präsenz und die Kontrollgänge im Amtsgebiet Kellinghusen (Brokstedt, Fitzbek, Hennstedt, Hingstheide, Hohenlockstedt, Kellinghusen, Lockstedt, Mühlenbarbek, Oeschebüttel, Poyenberg, Quarnstedt, Rade, Rosdorf, Sarlhusen, Störkathen, Wiedenborstel, Willenscharen, Wrist und Wulfsmoor), die auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit, wie an Wochenenden und in den Abendstunden, stattfinden können. Der KOD ist damit der „verlängerte Arm des Innendienstes“ und somit Ansprechpartner in der Öffentlichkeit. Der KOD sorgt im Rahmen der Gesetze für einen Interessensausgleich, der sich am Gemeinwohl orientiert. Er erkennt eigenständig auftretende Probleme und versucht im Ergebnis, das Problem vor Ort zu lösen (Präventives Arbeiten).

Zu den weiteren allgemeinen Aufgaben des KOD gehören die ordnungsbehördliche Ermittlung, Beweissicherung (durch Fertigung von Fotos) und regelmäßige Präventions-kontrollen sowie ein eventueller Vollzug ordnungsbehördlicher Maßnahmen einschließlich deren Dokumentationen und Ahndung (Verwarnungen, Bußgelder). Der Arbeitsalltag des KOD ist durch abwechslungsreiche und spannende Tätigkeiten geprägt.

Im Einzelnen umfasst der Aufgabenbereich folgende Tätigkeiten:

Überwachung und Kontrolle:
• Einhaltung des Ortsrechts
• Ermittlungstätigkeiten für das Ordnungsamt (z.B. Aufenthaltsermittlung für Einwohnermeldeamt)
• Einhaltung verschiedener gesetzlicher Vorschriften (insbesondere Jugendschutz, Abfallrecht, Nichtraucherschutz, Gewerberecht, Infektionsschutzrecht) sowie behördlicher Anordnungen
• Präsenzdienst an besonders störungsbelasteten Orten, wie Asylunterkünften oder Badeseen
• Dokumentation von Missständen

Unterstützung:
• beim Transport von Fundtieren
• bei der Verbringung von Obdachlosen, Flüchtlingen oder Asylbewerbern
• bei Umzügen und Ausstattungen von Wohnräumen

Weitere Aufgabenübertragungen sind vorbehalten.

Voraussetzungen:
• eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, ein abgeschlossener Angestelltenlehrgang I oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit Schwerpunkten möglichst im Bereich Sicherheit und Ordnung (z. B. Fachkraft für Schutz und Sicherheit) oder im Bereich Recht.
• Berufserfahrungen im Bereich Ordnungs-, Sicherheits- und/oder Vollzugsdienst
• eigenständiges Handeln, Teamfähigkeit, ein sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten, ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, zeitliche Flexibilität im Arbeitseinsatz sowie die Fähigkeit, Konflikte angemessen zu lösen, sind Grundvoraussetzung im kommunalen Ordnungsdienst
• Freude an Bewegung und körperliche sowie psychische Belastbarkeit
• sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen
• gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
• Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert
• Führerschein der Klasse B

Wir bieten Ihnen:
• ein gutes Arbeits- und Betriebsklima in einem motivierten Team
• eine Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-VKA)
• vermögenswirksame Leistungen, eine Zusatzversorgung (VBL) sowie eine Jahressonderzahlung
• die Möglichkeit einer zusätzlichen betrieblichen Altersvorsorge durch Entgeltumwandlung
• flexible Arbeitszeiten im Rahmen von modernen Gleitzeitregelungen mit der Möglichkeit zum Zeitausgleich (auch tageweise möglich), die eine gute Vereinbarkeit von Familie, Privatleben und Beruf ermöglichen
• alternative Arbeitsformen („Homeoffice“) im Rahmen einer bestehenden Dienstvereinbarung
• 30 Tage Urlaub im Jahr sowie zwei zusätzliche freie Tage am 24.12. und 31.12.
• umfassende Fortbildungsmöglichkeiten zur Weiterentwicklung fachlicher und persönlicher Kompetenzen
• betriebliche Gesundheitsförderung; Planung und Durchführung durch einen innerbetrieblichen Gesundheitszirkel
• einen sicheren, modernen, technisch optimierten und damit attraktiven Arbeitsplatz in einem speziell für das Amt konzipierten Verwaltungsgebäude gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie ausreichende Parkplätze direkt vor dem Verwaltungsgebäude

Darüber hinaus stellt sich das Amt Kellinghusen den Herausforderungen der Digitalisierung. In dem Zusammenhang werden Arbeitsprozesse zunehmend digital und ohne Medienbruch zu erledigen sein.

Sie werden Teil eines weitgehend selbstständigen Fachamtes, welches organisatorisch mit weiteren Fachämtern einer Fachbereichsleitung untersteht.

Es handelt sich um mindestens zwei unbefristete Teilzeitstellen [Jobsharing] mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von jeweils bis zu 19,5 Stunden. Die Aufgabenübertragung und somit die Vergütung erfolgt nach dem derzeit geltenden Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD/VKA) je nach persönlicher Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 6.

Sie fühlen sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer gewünschten wöchentlichen Arbeitszeit bis einschließlich 10.03.2024 vorzugsweise per E-Mail (als PDF-Gesamtdatei) an

bewerbung@amt-kellinghusen.de

oder per Post an

Amt Kellinghusen
Der Amtsvorsteher
Hauptamt
Kennwort „Bewerbung Kommunaler Ordnungsdienst“
Hauptstraße 14
25548 Kellinghusen

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes bzw. des Frauenförderplanes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.

Das Amt Kellinghusen setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber/innen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auskünfte erteilt die stellvertretende Fachamtsleiterin des Ordnungs- und Standesamtes, Frau Björndahl, unter der Telefonnummer 04822 / 39 149 oder der Leiter des Fachbereiches 1, Herr Vollstedt, unter der Telefonnummer 04822 / 39 100.

Kellinghusen, 08. Februar 2024

Amt Kellinghusen
Der Amtsvorsteher

Hinweis zum Datenschutz finden Sie unter www.amt-kellinghusen.de.

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.