Sprungziele

Ortsrecht des Amtes und der Gemeinden

Die Erfüllung der umfangreichen kommunalen Aufgaben in einer Gemeinde erfordert eine Vielzahl von Regelungen im Verhältnis der Bürgerinnen und Bürger zu ihrer Gemeinde.

Artikel 28 Abs. 2 des Grundgesetzes bestimmt, daß den Gemeinden das Recht gewährleistet ist, alle Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft im Rahmen der Gesetze in eigener Verantwortung zu regeln. §4 Abs. 1 der Gemeindeordnung ermächtigt generell die Gemeinden, ihre Angelegenheiten durch Satzung zu regeln.

Satzungen, sowie das Ortsrecht allgemein, haben die gleiche Verbindlichkeit für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden wie Landes- und Bundesrecht.

Kellinghusen

    Abwassersatzung
    Abwälzung der Abwasserabgabe auf Kleineinleiter
    Badeordnung Freibad
    Beitrags- und Gebührensatzung Abwasserbeseitigung (4. Nachtrag)
    Benutzungssatzung für die Märkte (inkl. Nachtrag 3)
    Benutzungsordnung Archiv ab 2017
    Benutzungsordnung Multifunktionsplatz
    Benutzungs- und Gebührensatzung Stadtbücherei
    Bestimmungen Freiwillige Jugendfeuerwehr Kellinghusen
    Betriebssatzung Wasserwerk
    EBV-Wasser (11. Änderung)
    Entgeltordnung Archiv ab 2017
    Entgeltordnung Museum (1. Änderung)
    Entgeltordnung für das Freibad Kellinghusen
    Entgeltordnung Volkshochschule (6. Änderung)
    Entschädigungssatzung (4. Nachtrag)
    Erschliessungsbeitragssatzung
    Förderrichtlinie Kultur
    Geschäftsordnung für die ehrenamtliche Beauftragte oder den ehrenamtlichen Beauftragten für Menschen mit Behinderung
    Hauptsatzung (3. Nachtrag)
    Haushaltssatzung 2022
    Hornorarordnung Volkshochschule (6. Nachtrag)
    Hundesteuersatzung
    Kinder- und Jugendparlament (Satzung)
    Kostenerstattungsbeitragssatzung
    Marktgebührensatzung
    Satzung Freiwillige Feuerwehr Kellinghusen
    Satzung Volkshochschule
    Satzung über das Anbringen von Hausnummernschilder
    Satzung über die Förderung von Kindern und Jugendlichen, Sportvereinen sowie sozialen Verbänden und Vereinen
    Seniorenbeiratssatzung
    Sondernutzungsgebührensatzung
    Sondernutzungssatzung
    Spielgerätesteuersatzung (ab 01.01.2021)
    Straßenbaubeitragssatzung
    Straßenreinigungssatzung
    Töpfermarktrichtlinien
    Wasserversorgungssatzung (1. und 2. Nachtrag)
    Zuständigkeitsordnung (3. Nachtrag)

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.